Türkische Soldaten in Idlib

Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan hat den Einsatz der türkischen Soldaten in Idlib erklärt.

Türkische Soldaten in Idlib

Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan hat sich zum Einsatz der türkischen Soldaten in Idlib geäußert. Die türkische Armee würde in Idlib mit der Freien Syrischen Armee kooperieren, sagte Erdoğan bei einer Sitzung im Staatspräsidium. Er habe bereits zuvor erklärt, „die Türkei kann eines Nachts kommen”. Das Ziel Ankaras sei es, die Sicherheit in dem Gebiet wieder zu gewährleisten. Er hoffe, dass der Einsatz schnell beendet wird, sagte Erdoğan.

Derweil formieren die türkischen Streitkräfte seit gestern Kontrollpunkte in der syrischen Stadt Idlib. Wie der Generalstab verlautete, hätten die türkischen Streitkräfte in der Deeskalationszone in Idlib in Anlehnung auf den Astana-Prozess, für die Waffenruhe, für ihre Beobachtung und Nachhaltigkeit, für die Lieferung der Hilfsgüter an Bedürftige und für die Rückkehr der Vertriebenen am 8. Oktober ihren Einsatz gestartet. Am 12. Oktober 2017 seien Formierungsarbeiten für die Errichtung von Kontrollpunkten eingeleitet worden.     

Die Mission der türkischen Einheiten in dem Gebiet würde in Übereinstimmung mit den Garantieländern der Astana-Gespräche und gemäß den Einsatzregeln erfolgen.



Nachrichten zum Thema