Einheimisches Auto der Türkei

Katar investiert in türkische Automobilindustrie.

Einheimisches Auto der Türkei

Der Präsident der katarischen Handelskammer, Scheich bin Kassim al-Thani hat gesagt, dass sie über die Firma BMC während der Produktion des türkischen einheimischen Autos in die Türkei investieren werden.

In einem Interview für die katarische Zeitung Peninsula Katar sagte al-Thani, Katar werde über eine türkische Firma in das einheimische Auto investieren.

Es handle sich dabei um ein Privatunternehmen, in dem Katar Anteile habe und zur Verwirklichung dieses großen Projektes mit anderen türkischen Investoren kooperiere.

Die Zeitung räumt auch den Ansichten des Handels-Referenten der türkischen Botschaft in Doha, Burak Güreşçi Platz ein. Etwa 70 Prozent der Fahrzeuge, die von dieser Firma verkauft werden, würden aus dem Ausland importiert.

In erster Phase wolle man nach Angaben von Güreşçi Limousinen herstellen. Danach könne man zu der Produktion von SUV und elektrischen Fahrzeugen übergehen.

In dem Konsortium, das im November gegründet wurde, befindet sich auch die Firma BMC. Ziel des Konsortiums ist es, die Entwicklung des Prototyps des einheimischen Fahrzeugs bis 2019 abzuschließen und in 2021 mit dem Verkauf zu beginnen.



Nachrichten zum Thema