Außenminister Çavuşoğlu weist Assads Lüge zurück

Türkei hat die Lüge des Assad-Regimes in Syrien auffliegen lassen.

Außenminister Çavuşoğlu weist Assads Lüge zurück

 

 

Die Behauptung der Nachrichtenagentur SANA, die dem syrischen Regime nahesteht, bezüglich eines Chemiewaffeneinsatzes der Türkei im Dorf Aranda bei Afrin, ist mit einem Tweet von Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu verworfen worden.  

Die Nachrichtenagentur SANA des syrischen Regimes hatte ihre Nachricht an Informationen der Terrororganisation PKK/PYD-YPG angelehnt. In der Nachricht wurde auch ein türkischer Zuständiger erwähnt, der die Behauptung zurückwies.   

Die Nachricht von SANA wurde trotzdem über die britische Nachrichtenagentur Reuters der Weltpresse zugeleitet. Nach Veröffentlichung der Nachricht schrieb Außenminister Çavuşoğlu auf Twitter in englischer Sprache  "What a reliable source you have? Stop lying", also ‘Wie zuverlässig ist eure Quelle? Hört auf mit der Lügerei’.

Auch aus den USA wurde die Behauptung von Assad dementiert. Das Weiße Haus erklärte hierzu, ein Chemiewaffeneinsatz der Türkei in Afrin sei im höchsten Maße unwahrscheinlich.    



Nachrichten zum Thema