DAESH tötet vier US-Soldaten

Laut dem US-Verteidigungsministerium haben DASH-Terrormilizen amerikanische und nigrische Soldaten in einen Hinterhalt gelockt.

DAESH tötet vier US-Soldaten

 

Laut dem US-Verteidigungsministerium haben DAESH-Terrormilizen amerikanische und nigrische Soldaten in einen Hinterhalt gelockt. Wie Pentagon-Sprecherin für Afrika, Michelle Baldanza, erklärte, seien am 6. Oktober vier US-Soldaten von der DAESH getötet worden. Da die Ermittlungen noch anhalten würden, könnten weitere Details noch nicht genannt werden, erklärte die Sprecherin.

Unterdessen gab ein Verteidigungszuständiger, der unbekannt bleiben wollte, gegenüber den US-Medien an, der Anschlag sei von 15 Terroristen durchgeführt worden.

Aus der Zentrale des Afrikanischen Kommando der Vereinigten Staaten (AFRICOM) wurde in der vergangenen Woche erklärt, US-Soldaten seien bei ihrer Rückfahrt nach ihrem Gespräch mit Stammesführern an der Grenze zwischen Niger und Mali angegriffen worden. Dabei seien drei US-Soldaten und vier nigrische Soldaten ums Leben gekommen.  Später wurde  der Leichnam eines weiteren vermissten US-Soldaten gefunden.  



Nachrichten zum Thema