Operation der Koalitionskräfte

Koalitionskräfte zerstören Panzer russischer Produktion.

Operation der Koalitionskräfte

In Syrien hat die von den USA angeführte Koalition im Kampf gegen die Terrormiliz DEASH einen Panzer russischer Produktion zerstört.

Nach Angaben des Sprechers der US-geführten Koalition, Oberst Ryan Dillon, habe am 10. Februar ein Panzer russischer Herstellung im Dorf Tebiye, im Süden der syrischen Stadt Deir ez-Zor, Feuer auf ein Gebiet eröffnet, auf dem sich Einheiten Koalitionskräfte befanden.

Die Koalitionskräfte hätten im Rahmen der Selbstverteidigung gehandelt und Feuer auf den russischen Panzer vom Typ T-72 eröffnet.

Um eine falsche Wahrnehmung und Spekulationen zu vermeiden, sei Kontakt mit russischen Einheiten aufgenommen worden, sagte Dillon. Er machte aber keine näheren Angaben, wem der Panzer gehörte.



Nachrichten zum Thema