Bleibe für Obdachlose aus dem Drucker

Bleibe für Obdachlose aus dem Drucker

Bleibe für Obdachlose aus dem Drucker

Die Investoren in den USA haben für das Bleibeproblem von etwa 1 Milliarden Obdachlosen weltweit eine  „druckreife“ Lösung gefunden. So entwickelte die US-Baufirma Icon einen 3D-Drucker, mit dem ein einstöckiges Haus innerhalb von 24 Stunden hergestellt werden kann. Als Material komme Zement zum Einsatz. Doch die Fenster und Dächer müsse man weiterhin manuell installieren. Wenn alles nach Plan verläuft, dann wolle man ab dem 31. Mai 2018 damit beginnen, die ersten 100 Häuser in El Salvador zu drucken.



Nachrichten zum Thema